sport+mode
von links: Alexander Gerega, Galina Gerega und Franz Julen bei der Vertragsunterzeichnung in Kiew (Foto:Intersport)

Intersport peilt neuen Umsatzrekord an und expandiert in die Ukraine

Die IIC - Intersport International Corp. GmbH rechnet für das laufende Jahr mit einem neuen Erlösrekord. Außerdem betritt der Sporthändler den ukrainischen Markt.

Intersport International-CEO Franz Julen hält es für realistisch, die Umsatzgrenze von elf Milliarden Euro in diesem Jahr zu knacken. Im ersten Halbjahr habe Intersport erstmals mehr als fünf Milliarden Euro erlöst was ein Umsatzplus von 6,7 Prozent zum Vorjahreszeitraum bedeutet. Die Sport/Lifestyle Franchise-Schuhkette The Athlete’s Foot wuchs im ersten Halbjahr 2015 gar um neun Prozent und in lokalen Währungen um 22 Prozent.

Kundennähe, der Megatrend Gesundheit, Fitness und Wellness sowie der gute Winter im Januar und Februar sind für Julen die Hauptgründe der positiven Umsatzentwicklung. Er betrachtet es als durchaus realistisch, dass Intersport 2015 erstmals die Umsatzgrenze von 11 Milliarden Euro und The Athlete’s Foot diejenige von 300 Millionen Euro übertreffen werden.  

Markteintritt in der Ukraine  

Außerdem hat Intersport International mit Epicentr K, einer Betreiberin großer Verbraucher- und Baumärkte, einen Lizenzvertrag für die Ukraine abgeschlossen. Bis Ende 2018 wird Epicentr K im ganzen Land 40 bis 50 Intersport-Geschäfte eröffnen. Die Ukraine ist somit das 45. Land, in das Intersport expandiert.

Mit einem Einzelhandelsumsatz von knapp zwei Milliarden Euro, 30.000 Mitarbeitern und 65 großflächigen Verbraucher- und Baumärkten ist Epicentr K in diesem Einzelhandelsbereich Marktführer in der Ukraine. Der Verbrauchermarkt "K7" in Kiew, mit einer Fläche von 105.000 Quadratmetern, ist als größter der Welt im Guinness-Buch der Rekorde eingetragen. Was die Einfuhr von Waren betrifft, rangierte Epicentr K in 2014 unter den zehn größten ukrainischen Firmen und ist eine der führenden Einzelhandelsunternehmungen des Landes. Der Expansionsplan von Epicentr K sieht vor, bis im Jahre 2018 40 bis 50 Intersport-Geschäfte zu betreiben    

Alexander Gerega, Inhaber von Epicentr K sagt: „Wir sind stolz, die bekannte Marke Intersport in die Ukraine zu bringen. Fitness, sportliche Aktivitäten und ein gesunder Lebensstil sind in der Ukraine auf dem Vormarsch.“ Aus diesem Grund habe Epicentr K die strategische Entscheidung gefällt, die Einzelhandelsaktivitäten auf Sportartikel auszudehnen.      

Franz Julen, CEO IIC-Intersport International Corp., erklärt: „Mit Epicentr K haben wir einen erfolgreichen und kompetenten Partner mit Zugang zu den idealen Standorten gefunden.“  Durch die Expansion in die Ukraine decke Intersport einen der letzten weißen Flecken auf der europäischen Landkarte ab.    

Verwandte Themen
SportScheck, Nürnberg, Eröffnung, Ladenbau, Omnichannel
Sport Scheck stellt neues Ladenkonzept in Nürnberg vor weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Fischer, Löffler, Ski, Händlerschulung, Colleges
Händlerschulung durch Fischer und Löffler weiter
Leki Customer Service Weihnachten
Leki-Customer Service im Weihnachtsgeschäft vermehrt im Einsatz weiter
Holmenkol Markus Meister Sales Director
Meister ist Sales Director bei Holmenkol weiter