sport+mode

Yeah! AG schwächer als geplant und trotzdem zufrieden

  • 17.01.2013
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jal) Die Yeah! AG hat nach eigenen Angaben im Jahr 2012 ihren Nettoumsatz um 16 Prozent von 26,2 auf 30,5 Millionen Euro gesteigert. Geplant war ein Wachstum von 21 Prozent.

Hintergrund für das schwächere Umsatzwachstum sei die Schließung des Traditionsoutdoorhauses Sine in Frankfurt nach 33 Jahren zum 1. September 2012 gewesen. 15 Mitbewerber in unmittelbarer Sine-Nähe hätten Geschäftsführer Ulrich Dausien zu diesem Schritt bewogen. Dennoch hat die Yeah! AG im vergangenen Jahr drei neue McTrek-Standorte in Rosenheim, Weiterstadt und Aachen eröffnet.

Das vorläufige Jahresnettoergebnis der Yeah! AG vor Steuern belaufe sich auf voraussichtlich über eine Million Euro vor Sondereffekten. Das Jahresergebnis sei geprägt durch schwache Roherträge im ersten Quartal 2012, da der Winter sehr mild war und die Warenbestände überwiegend zu reduzierten Preisen abgebaut werden mussten, begründet das Unternehmen. Das zweite und dritte Quartal 2012 waren kühl und verregnet, so dass das Hartwarengeschäft mit Outdoorausrüstungen eher verhalten lief. Im vierten Quartal habe die Yeah! AG trotz des milden Dezembers ein gutes Umsatzwachstum von rund 25 Prozent erzielt.

Dausien erklärt in einer Pressemitteilung: „Es ist der zweite schwache Winter in Folge. Die Outdoorhändler sitzen auf hohen Beständen an Winterware oder haben diese bisher nur zu schwachen Spannen verkaufen können.“ Im Gegensatz zu ihren Mitbewerbern starte die Yeah! AG den Winterschlussverkauf klassisch am letzten Wochenende des Januars. „Allerdings müssen wir diese Strategie aktuell – Mitte Januar - mit schwachen Umsätzen büßen. Die Yeah! AG wird voraussichtlich auch diesen Winter mit hohen Lagerbeständen an Winterwaren beenden“, sagt Dausien. Eine Kapitalerhöhung der Yeah! AG im vierten Quartal 2012, mit der über 600.000 Euro frisches Kapital in die Gesellschaft floss, unterstützte die Strategie, mit hohen Lagerbeständen und hohen Spannen Erträge zu erzielen.

Die Yeah! AG plant in diesem Jahr vier neue McTrek-Standorte. Im April zieht die Firmenzentrale von Hanau in die neuen Räume über der Filiale Bruchköbel. Der Ausblick für 2013 sei gedämpft positiv. „Wir planen einen ähnlichen Umsatzzuwachs wie im Jahre 2012 mit ähnlich positiven Erträgen“, prognostiziert Dausien.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Active Brands Amplifi Coalition AG Bula Kari Traa Vertrieb Deutschland Österreich
Amplifi Coalition AG übernimmt Vertrieb für Bula weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Wintersteiger Skiservice Schulungen Handel
Wintersteiger schult Händler im Skiservice weiter