sport+mode

Insolvenzverwaltung öffnet drei Karstadt-Sports-Standorte

  • 16.09.2009
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jn) Die Insolvenzverwaltung der Karstadt Sport- und Warenhäuser übernimmt drei neue Sporthäuser der Marke Karstadt Sports.

Die Insolvenzverwaltung der Karstadt Sport- und Warenhäuser übernimmt drei neue Sporthäuser der Marke Karstadt Sports.

Bereits am 17. September 2009 wurden die Sporthäuser in Münster und Dresden eröffnet, am 22. Oktober folgt das neue Sporthaus Essen im Shoppingcenter Limbecker Platz. „Nach gründlicher Prüfung des Marktumfelds wie der Wirtschaftlichkeit der neuen Filialen haben wir uns zur Übernahme der Häuser entschlossen. Breiten- wie auch Leistungssportler finden hier ein umfangreiches Sortiment und professionelle Beratung“, erläutert Rolf Weidmann, Beauftragter des Insolvenzverwalters der Unternehmen der Arcandor-Gruppe.

Im neuen Münsteraner Einkaufscenter in der Stubengasse bestellt Karstadt Sports eine Verkaufsfläche von 3000 Quadratmetern über zwei Etagen. Beschäftigt sind 40 Mitarbeiter. Das Karstadt-Sports-Geschäft in Dresden in der Centrum-Galerie umfasst 3.500 Quadratmeter auf zwei Etagen und der neue Standort in Essen beläuft sich auf rund 4.000 Quadratmeter Verkaufsfläche. „Mit diesen drei Neueröffnungen festigt Karstadt Sports seine führende Rolle als Sporthändler und baut diese weiter aus“, sagt Andreas Boznar, Vertriebsleiter im Leitungsteam der Karstadt Warenhaus GmbH.

Verwandte Themen
Sportart 3, Shock Doctor, Mc David, Vertrieb, Boxen
Sportart 3 nennt neue Kooperationspartner weiter
Brunotti Vertrieb Fred Kühlkamp Agentur
Brunotti passt Vertriebsstrukturen an weiter
SportScheck, Nürnberg, Eröffnung, Ladenbau, Omnichannel
Sport Scheck stellt neues Ladenkonzept in Nürnberg vor weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Fischer, Löffler, Ski, Händlerschulung, Colleges
Händlerschulung durch Fischer und Löffler weiter
Leki Customer Service Weihnachten
Leki-Customer Service im Weihnachtsgeschäft vermehrt im Einsatz weiter