sport+mode

Neue Struktur für Vertrieb bei Blizzard, Tecnica und Nordica

  • 16.07.2013
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Die italienische Tecnica Group strukturiert den Vertrieb der Marken Blizzard, Tecnica und Nordica in Deutschland und Österreich neu.

Rainer Vetter (43) übernimmt die Position des General Managers. Der Vertrieb der Marken Blizzard und Tecnica wird künftig von Rainer Vetter in Deutschland und von Thomas Rakuscha in Österreich geführt. Rakuscha wird neben seiner neuen Aufgabe weiterhin das internationale Marketing der Gruppe leiten. Herbert Riepl (45) übernimmt den Posten des Vertriebsleiters der Marke Nordica in Deutschland und Österreich. Riepl und Rakuscha berichten direkt an Vetter.

Außendienst unverändert

In Deutschland bleibt laut Pressemitteilung die Lowa Sportschuhe GmbH in Jetzendorf weiterhin die zentrale Plattform für Händler. Hier werden Aufgaben wie Rechnungslegung, Garantie und Reparatur abgewickelt. Am österreichischen Standort in Mittersill bei der Tecnica Group Austria ist künftig das Lager sowie der Customer Service für Deutschland und Österreich zentralisiert. Außerdem liegt hier die Gesamtverantwortung für die Vertriebsaktivitäten auf den beiden Märkten.

„Besonders wichtig ist uns, dass neben den neuen Verantwortlichkeiten sowohl die Vertriebsgesellschaften als auch der Außendienst in Deutschland und Österreich unverändert bleiben. Unsere Händler haben also nach wie vor die gleichen Ansprechpartner und die gewohnten administrativen Abläufe,“ erklärt Vetter.

Die bisherigen Vertriebsverantwortlichen Markus Weinmann (Blizzard/Tecnica Deutschland) und Gerhard Keinprecht (Blizzard/Tecnica Österreich) werden das Unternehmen verlassen. Gerhard Keinprecht wird sich mit seiner eigenen Firma Sport ACI auf andere Vertriebsaufgaben konzentrieren. Elmar Drexlmaier, seit 2000 verantwortlich für Vertrieb und Marketing Rollerblade Deutschland sowie seit 2008 auch Verkaufs- und Marketingleiter Nordica Deutschland, trennt sich im Zuge der Umstrukturierung ab dem 1. Januar 2014 auf eigenen Wunsch vom Unternehmen. Peter Schott (Nordica Österreich), der seit 1994 zunächst als Sales Manager, danach als Importeur und zuletzt als Country Manager in Österreich verantwortlich war, wird sich in Zukunft mit seiner Firma ski&more verstärkt um den Vertrieb von Level in Österreich kümmern.

Verwandte Themen
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Active Brands Amplifi Coalition AG Bula Kari Traa Vertrieb Deutschland Österreich
Amplifi Coalition AG übernimmt Vertrieb für Bula weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Wintersteiger Skiservice Schulungen Handel
Wintersteiger schult Händler im Skiservice weiter
Außendienst 8848 Altitude Bayern
Neuer Außendienstmitarbeiter bei 8848 Altitude weiter