sport+mode

Intersport: April lässt Händler strahlen

  • 16.05.2011
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Ostern und schönstes Sommerwetter: Diese Kombination im vergangenen April bescherte den Intersportlern ein kräftiges Umsatzplus. Um sehr erfreuliche 14 Prozent lagen die Erlöse der Fachhändler über dem Niveau des April 2010.

Drei Wochen später als im Jahr 2010 feierten die Christen dieses Jahr Ostern. Der späte Termin verschob wesentliche Umsätze im Sportfachhandel vom März in den April. Inlineskates erfreuen sich etwa traditionell starker Nachfrage direkt vor dem Osterfest. Dementsprechend hoch fielen die Erlöse mit dieser Produktgruppe im April bei den Händlern aus.

Impulse durch Sommerwetter

Noch mehr Freude als Inlineskates bereiteten Laufschuhe, T-Shirts und kurze Sporthosen den Intersport-Mitgliedern. Das Kaiserwetter im vergangenen Monat hatte bei den Sportlern offenbar die Lust auf Bewegung im Freien geweckt. Outdoor- und Freizeitschuhe konnten bei diesem Tempo nicht Schritt halten, lieferten aber dennoch überdurchschnittliche Erlöse in ihrem Produktsegment. Auch mit Sporttaschen und Rucksäcken erzielten die Intersportler im April erfreuliche Umsätze. Bei Textilien ragte Bade-, Rad- und Runningbekleidung positiv heraus. Wanderhosen und Socken fanden ebenfalls viele Abnehmer. Bemerkenswert: Kein Artikel verdarb die Laune der Intersportler durch schwache Verkäufe.

Wachstum in allen Sortimenten

Der Zuwachs der Intersportler im April resultiert aus Wachstum in allen Segmenten. Hartware, Schuhe und Textilien erwirtschafteten deutlich höhere Erlöse als im April 2010. Den größten Zuwachs verbuchten einmal mehr Textilien, deren Umsätze um 16 Prozent zulegten. Dicht auf den Fersen folgt diesmal allerdings Hartware, mit der die Intersportler im April 15 Prozent höhere Erlöse erwirtschaften konnten. Das positive Bild komplettiert das Schuhsortiment. Die Umsätze liegen hier zehn Prozent höher als im April 2010.

Letzte Woche vor Ostern stärker als 2010

Auch das Geschäft direkt vor Ostern präsentierte sich stärker als im Vorjahr. Die Erlöse in der Woche vor dem Osterfest fielen drei Prozent höher aus als 2010. Unter dem Strich haben die ersten vier Monate 2011 den Händler Umsätze auf dem Niveau des Jahres 2009 beschert. Kumuliert liegen die Erlöse derzeit acht Prozent unter Vorjahr.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Active Brands Amplifi Coalition AG Bula Kari Traa Vertrieb Deutschland Österreich
Amplifi Coalition AG übernimmt Vertrieb für Bula weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter