sport+mode

Intersport: Verschnaufpause im April

  • 15.05.2012
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Der Höhenflug in diesem Jahr ist erst mal zu Ende. Nach drei Monaten mit erklecklichen Umsatzzuwächsen mussten die Intersport-Händler im April ein Minus hinnehmen. Im Jahresvergleich waren die Erlöse 14 Prozent geringer. Allerdings ist das Kalenderjahr kumuliert immer noch mit acht Prozent im Plus.

Starker März hat Auswirkungen auf den April

Ein Teil des Ostergeschäfts fand dieses Jahr wegen des frühen Ostertermins bereits im März statt. Dies war einer der Faktoren, die im April dafür sorgten, dass die Erlöse der Intersportler schwächer ausfielen. Außerdem hatte die Verbundgruppe am 28. März einen ihrer Z-Flyer gestreut. Konsequenz der Aktion war, dass die letzten Tage im März den Mitgliedern hohe Umsätze bescherten. Naturgemäß lief das Geschäft nach diesen Sondereffekten im April schwächer. Sehr mild, sonnig und trocken zeigte sich der vergangene Monat. Allerdings war der April 2011 noch heißer, er hatte Sommergefühle geweckt.

Kein Renner im vergangenen Monat

Ein Renner war unter den Sortimenten der Händler im April 2012 nicht auszumachen. Erfreulich verkauften sich Multifunktions- und Kinderschuhe. Ein unscheinbarer Artikel sorgte zudem wieder einmal für Freude bei den Intersportlern: Sporttaschen. Bei Textilien waren Fußballtrikots und Fitnessklamotten gefragt. Trotz des warmen, trockenen Wetters verkauften sich Fleecejacken und Regenbekleidung gut. T-Shirts, Polos und kurze Hosen hingegen waren kaum gefragt. Beim Segment Funwheel war das große Ostergeschäft im April offenbar bereits vorbei. Freizeitschuhe fanden ebenfalls nur wenige Käufer.

Minus in allen Sortimenten

Alle Sortimente verloren bei den Intersport-Mitgliedern im Jahresvergleich. Der Rückgang fiel bei den Sportschuhen mit zehn Prozent noch am geringsten aus. Textilien litten mit 13 Prozent schon mehr. Am stärksten büßte Hartware mit einem Minus von 21 Prozent. Allerdings liegt das Frühjahr 2012 mit den Monaten März und April mit einem Rückgang von zwei Prozent nur knapp unter Vorjahresniveau.

Verwandte Themen
Active Brands Amplifi Coalition AG Bula Kari Traa Vertrieb Deutschland Österreich
Amplifi Coalition AG übernimmt Vertrieb für Bula weiter
Wintersteiger Skiservice Schulungen Handel
Wintersteiger schult Händler im Skiservice weiter
Intersport Österreich Umsatz Mathias Boenke
Intersport Österreich steigert den Umsatz um 13 Prozent weiter
Außendienst 8848 Altitude Bayern
Neuer Außendienstmitarbeiter bei 8848 Altitude weiter
Sport Leiberich Sport 2000 Ladenschließung Crailsheim
Sport Leiberich in Crailsheim schließt weiter
Viking Digitalisierung Messe
Viking digitalisiert Messeauftritt und Katalog weiter