sport+mode

ABS bietet Onlineshop, der Handel einbindet

  • 14.11.2012
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jn) Der Lawinenairbaghersteller ABS bietet Kunden in Deutschland und Österreich ab sofort die Möglichkeit, online zu bestellen. Die so genannte Shopatron-Plattform nutze dabei auch ABS-Fachhändler, teilt ABS mit, da sie aktiv am Onlinegeschäft teilnehmen und eingehende Aufträge direkt übernehmen können.

ABS-Marketingassistentin Katja Töbelman erläutert die Vorzüge dieses Systems: „Künftig hat jeder ABS-Händler in Deutschland und Österreich die Möglichkeit, sich bei Shopatron anzumelden und eingehende Aufträge von Endverbrauchern zu übernehmen. Damit können auch Händler, die keinen eigenen Webshop haben, von Onlinebestellungen profitieren.“

Voraussetzung dafür sei, dass sich der Händler regelmäßig in das Shopatron-System einlogge, Aufträge sichte und die bestellte Ware vorrätig habe. Nach Auftragseingang habe er dann 24 Stunden Zeit, sich um den Auftrag zu bewerben. Den Zuschlag bekomme der Händler, der geografisch am nächsten am jeweiligen Käufer ist. Verkauft werde zum empfohlenen Verkaufspreis.

„Uns ist die Expertise des Handels sowie die enge Zusammenarbeit mit unseren Vertriebspartnern wichtig“, sagt Geschäftsführer Peter Aschauer. Das neue Shopatron-System ermögliche dem Handel, attraktive Zusatzgeschäfte zu generieren und Kunden aus der Umgebung direkt zu beliefern. Interessierte ABS-Händler können sich direkt an ABS wenden unter Tel.: +49 (0)89 898789 0 oder per Mail an info@abs-airbag.com.

Verwandte Themen
Sportart 3, Shock Doctor, Mc David, Vertrieb, Boxen
Sportart 3 nennt neue Kooperationspartner weiter
Brunotti Vertrieb Fred Kühlkamp Agentur
Brunotti passt Vertriebsstrukturen an weiter
SportScheck, Nürnberg, Eröffnung, Ladenbau, Omnichannel
Sport Scheck stellt neues Ladenkonzept in Nürnberg vor weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter