sport+mode

Intersport: Sommerwetter beflügelt Badesegment

  • 14.06.2011
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Ein verfrühter Sommermonat: Sonnig, trocken und warm war der Mai 2011. Das Wetter hat sich merklich auf die Geschäfte der Intersportler im vergangenen Monat ausgewirkt. Das Badesegment profitierte besonders vom sommerlichen Klima, hier waren deutlich steigende Erlöse zu verzeichnen.

Auf der Verliererseite standen im vergangenen Mai hingegen Berg- und Wanderschuhe sowie Outdoorjacken. Der Vorjahresmonat war noch ideal für das Outdoorgeschäft gewesen, nass und kühl hatte sich der Mai 2010 präsentiert. Dementsprechend hoch waren die Umsätze mit diesem Sortiment damals ausgefallen. Im vergangenen Monat mussten sich Outdoorartikel jedoch wegen des Sommerwetters mit deutlich geringerer Nachfrage abfinden.

Power Balance-Bänder an der Spitze

Besonders gefragt im Textilsortiment waren hingegen kurze Sport-, Freizeit- und Wanderhosen. Bei Hartware und Schuhe rangierte ein Zubehörprodukt ganz vorne in der Rangliste der Intersportmitglieder: Power Balance-Bänder waren der Renner des Monats Mai. Auf großes Interesse der Sportler stießen Lauf-, Fußball und Tennisschuhe. Trekkingsandalen gingen ebenfalls häufig über die Ladentheke. Viele Radfahrer nutzten das schöne Wetter offenbar auch, ihren Sport zu betreiben und sich hierfür Zubehör bei den Intersport-Mitgliedern zu kaufen.

Sonne, Trockenheit, Badezeit

Das Schwimmbadwetter aus dem Bilderbuch beflügelte den Absatz von Mix & Match-Artikeln ebenso wie den Verkauf von Bikinis und Badeshorts. Auch T-Shirts zählten im Mai zu den gut verkäuflichen Textilartikeln. Mit Wander- und Freizeithemden verdienten die Intersportler ebenfalls überdurchschnittliche Umsätze. Gymnastikhosen bereiteten den Händlern auch viel Freude.

Hartware legt zu

Schuhe und Textilien büßten im Jahresvergleich einige Umsätze ein. Die Erlöse der Intersportler mit Textilien lagen im vergangenen Monat sieben Prozent unter den Erlösen im Mai 2010. Mit Schuhen verdienten die Händler drei Prozent weniger als noch vor einem Jahr. Die Hartwarenumsätze hingegen gaben im Mai Anlass zur Freude; sie stiegen um neun Prozent. Unter dem Strich fielen die Erlöse der Intersportler im Mai 2011 drei Prozent niedriger aus als im Vorjahresmonat. Trotzdem ist die Saison Frühjahr/Sommer nach drei Monaten (März bis Mai) ein Prozent im Plus.

Verwandte Themen
Atomic Sidas Salomon Bootfitting-Tour Wintersport Skischuh
Atomic, Sidas und Salomon starten Bootfitting-Tour weiter
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter
Patrick Laquer Craghoppers Sales Manager
Laquer ist Sales Manager bei Craghoppers weiter
Carsten Unbehaun Haglöfs CEO Asics Peter Fabrin
Carsten Unbehaun wird Haglöfs-CEO weiter
Intersport August Bike Funwheel Freizeitmode Sommer BadeBeach Multisport Umsätze
Intersport: Unbeständiges Wetter sorgt für August-Minus weiter
Alpina Sports Mediendatenbank Digitalisierung
Alpina stellt Mediendatenbank vor weiter