sport+mode

Intersport International verbucht 2012 Rekordumsatz

  • 13.06.2013
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Die Intersport International Corporation (IIC) hat im vergangenen Jahr den Einzelhandelsumsatz weltweit um drei Prozent von 9,9 auf 10,2 Milliarden Euro gesteigert.

Das Plus sei auf die Wachstumstreiber Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine sowie die Segmente Running und Fitness zurückzuführen. Für das laufende Jahr rechnet Intersport mit einem Einzelhandelsumsatz auf gleichbleibendem Niveau. In 41 Ländern erwirtschaftete der Sportartikelhändler im vergangenen Jahr den Rekordumsatz auf Einzelhandelsbasis.

Intersport habe 2012 vom globalen Trend in Richtung Fitness und Wohlbefinden profitiert. Die Kernkompetenzen bei Running und Fitness hätten sich in höherem Einzelhandelsumsatz niedergeschlagen. Darüber hinaus habe sich die Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine positiv auf den Umsatz ausgewirkt. Intersport hat dort den offiziellen Sportshop gestellt. Das kalte Wetter im Januar und Februar 2012 sowie in der ersten Hälfte des Dezembers hat die Verkäufe von Winterprodukten gesteigert. Das Outdoorsegment ist auf hohem Niveau stabil.

Deutschland, Finnland und Frankreich vorn

Das stärkste Umsatzwachstum erwirtschaftete der Sportartikelhändler in Deutschland, Finnland und Frankreich sowie in den meisten Ländern Osteuropas.

Die internationale Expansion von Intersport wird weitergehen. Im August 2013 werden die ersten drei Geschäfte in China eröffnet, gefolgt von der ersten Neueröffnung in Marokko im Herbst 2013. Im ersten Halbjahr 2014 wird der Markteintritt in Weißrussland mit drei Geschäften realisiert. Ende 2012 verfügte Intersport weltweit über 5.419 Verkaufsstellen.

Expansionsstrategie für "The Athlete's Foot"

Der Integrationsprozess des Ende 2012 akquirierten Sportschuhfilialisten „The Athlete's Foot“ sei zum größten Teil abgeschlossen. Die Kette verfügt über mehr als 400 Geschäfte in 27 Ländern.

Derzeit würden strategische Elemente für die Zukunft von „The Athlete's Foot“ vorbereitet und auf den Weg gebracht. Dazu gehören die Positionierung, das Ladendesign, die Beschaffungs- und die Expansionsstrategie sowie das Geschäftsmodell. „Ende 2013 werden wir die langfristig ausgerichtete Strategie von ,The Athlete's Foot' präsentieren. Die bisher gemachten Erfahrungen sind vielversprechend. Wir rechnen bis 2025 mit über 1.500 ,The Athlete's Foot'-Verkaufsstellen", prognostiziert Franz Julen, CEO der Intersport International Corporation.

Stabiler Umsatz für 2013

Für das sogenannte Non-Event-Jahr 2013 erwartet die IIC Umsätze auf gleichbleibendem Niveau. Vor allem wetterbedingt waren die ersten fünf Monate dieses Jahres schwierig. Gleichzeitig macht sich aufgrund der in weiten Teilen Europas angespannten Wirtschaftslage eine zurückhaltende Konsumentennachfrage bemerkbar. Darüber hinaus werden große Sportveranstaltungen 2013 fehlen.

Verwandte Themen
Fischer, Löffler, Ski, Händlerschulung, Colleges
Händlerschulung durch Fischer und Löffler weiter
Leki Customer Service Weihnachten
Leki-Customer Service im Weihnachtsgeschäft vermehrt im Einsatz weiter
Holmenkol Markus Meister Sales Director
Meister ist Sales Director bei Holmenkol weiter
Nordica, Alpin, Neureuther, Prelaunch, Produktpräsentation, Skischuhe, Ski
Nordica präsentiert Neuheiten weiter
Asics, Performance-Store, Eröffnung, Wien
Asics plant Filiale in Wien weiter
Asics Academy, Asics, Online, Servicetool
Neues Servicetool bei Asics online weiter