sport+mode

Intersport verklagt Ex-Vorstand Fröhlich

  • 13.04.2010
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Der Aufsichtsrat der Intersport Deutschland hat eine Schadenersatzklage gegen den ehemaligen Vorstand Hartmut Fröhlich eingereicht.

Der Aufsichtsrat der Intersport Deutschland hat eine Schadenersatzklage gegen den ehemaligen Vorstand Hartmut Fröhlich eingereicht.

Ende vergangenen Jahres hat der Aufsichtsrat der Intersport Deutschland eine Schadenersatzklage vor dem Landgericht Heilbronn gegen den ehemaligen Intersport-Vorstand Hartmut Fröhlich angestrengt. Fröhlich soll gegen interne Regeln der Verbundgruppe verstoßen haben, um angeschlagenen Mitgliedsunternehmen wirtschaftlich zu helfen.

„Herr Fröhlich hat sich nicht selbst bereichert“, betont sein Vorstandsnachfolger Kim Roether. Unterstützung von Mitgliedern sei Aufgabe der Intersport als eingetragene Genossenschaft. Allerdings müssten die Spielregeln eingehalten werden, die sich aus den Vorgaben des Gesetzgebers und der Verbundgruppe ergeben würden, sagt Roether. Konkretere Aussagen seien derzeit angesichts des schwebenden Verfahrens nicht möglich. Informationen, wonach sich die Schadenersatzforderung in hoher einstelliger Millionenhöhe bewegen soll, will Roether nicht dementieren. „Intersport sucht eine sachorientierte Lösung, die den Schaden für beide Seiten so gering wie möglich hält", legt Roether dar. Hartmut Fröhlich will sich laut Presseberichten derzeit nicht zu diesem Thema äußern.

Verwandte Themen
Wintersteiger Skiservice Schulungen Handel
Wintersteiger schult Händler im Skiservice weiter
Intersport Österreich Umsatz Mathias Boenke
Intersport Österreich steigert den Umsatz um 13 Prozent weiter
Außendienst 8848 Altitude Bayern
Neuer Außendienstmitarbeiter bei 8848 Altitude weiter
Sport Leiberich Sport 2000 Ladenschließung Crailsheim
Sport Leiberich in Crailsheim schließt weiter
Viking Digitalisierung Messe
Viking digitalisiert Messeauftritt und Katalog weiter
Decathlon Neueröffnung Wiesbaden
Decathlon eröffnet in Wiesbaden neue Filiale weiter