sport+mode

Alpina: Ramprecht übergibt ein Jahr lang an Weitzenböck

  • 13.01.2012
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jal) Nach fast 30 Jahren wird Harald Ramprecht den Alpina-Außendienst in Richtung Ruhestand verlassen. Sein Nachfolger ist Johannes Weitzenböck (50), der den Sportfachhandel in Südbayern zum 31. Dezember diesen Jahres alleinverantwortlich übernehmen wird.

Die vorzeitige Einstellung sei eine personelle Maßnahme, um eine lückenlose und wohlgeordnete Übergabe zu gewährleisten, teilt Alpina mit. Mit Weitzenböck holt das Unternehmen einen erfahrenen Mann in sein Team. Aufgrund seiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann in der Sportabteilung von Kaufhof München und nach 20 Jahren im Außendienst für Sport bei Falke biete der 50-Jährige optimale Vorkenntnisse für die neue Herausforderung.

Mit diesem umfangreichen Erfahrungsschatz sei der gebürtige Österreicher ein kompetenter Ansprechpartner für den Fachhandel. Mit der Ispo beginnt die fast einjährige Übergabe.

Verwandte Themen
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Active Brands Amplifi Coalition AG Bula Kari Traa Vertrieb Deutschland Österreich
Amplifi Coalition AG übernimmt Vertrieb für Bula weiter
Wintersteiger Skiservice Schulungen Handel
Wintersteiger schult Händler im Skiservice weiter
Intersport Österreich Umsatz Mathias Boenke
Intersport Österreich steigert den Umsatz um 13 Prozent weiter
Außendienst 8848 Altitude Bayern
Neuer Außendienstmitarbeiter bei 8848 Altitude weiter