sport+mode

Sport 2000: Februarminus durch Running und Teamsport

  • 12.03.2013
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Die Mitglieder der Mainhausener Verbundgruppe Sport 2000 haben im vergangenen Monat einen Umsatzrückgang von 8,7 Prozent verkraften müssen. Kumuliert sind die Erlöse der Händler 4,4 Prozent geringer als im Vorjahreszeitraum.

„Des einen Fluch, des anderen Segen – so etwa lässt sich der Februar darstellen“, kommentiert Sport 2000-Geschäftsführer Andreas Rudolf das Februarergebnis. Alle wintersportlastigen Hartwaren hätten den Mitgliedern auf der einen Seite ein Plus von 7,2 Prozent beschert. Andererseits hätten die Segmente Running/Multisport und Teamsport ein starkes Minus aufgewiesen. Rudolf: „Dies hatte zur Folge, dass die Sport 2000-Partner im Februar ein Minus von 8,7 Prozent verzeichnen müssen und den extrem positiven Februar vom Vorjahr mit einem Plus von 19,4 Prozent nicht ansatzweise erreichen konnten.“

Schlechtes, trübes Wetter, verbunden mit oftmals intensivem Schneefall, bei dem sich niemand vor die Türe getraut habe, hätte für alles andere als gute Kaufstimmung gesorgt. „Aufgelaufen liegen die Sport 2000-Partner bei einem Minus von 4,4 Prozent, was alles andere als ein gelungener Start in das Jahr 2013 bedeutet“, resümiert der Verbandsmanager.

Verwandte Themen
Atomic Sidas Salomon Bootfitting-Tour Wintersport Skischuh
Atomic, Sidas und Salomon starten Bootfitting-Tour weiter
Patrick Laquer Craghoppers Sales Manager
Laquer ist Sales Manager bei Craghoppers weiter
Fabian Hambüchen Erima Partnerschaft beendet
Erima und Hambüchen trennen sich weiter
Sport 2000 Umsätze August Händler
Sport 2000: Umsatzrückgang im August weiter
Intersport August Bike Funwheel Freizeitmode Sommer BadeBeach Multisport Umsätze
Intersport: Unbeständiges Wetter sorgt für August-Minus weiter
Alpina Sports Mediendatenbank Digitalisierung
Alpina stellt Mediendatenbank vor weiter