sport+mode

Plus und Minus im Oktober

  • 10.11.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(ds) Nach den Umsatz-Schnellinformationen der Sport 2000 differieren die Umsätze des deutschen Sportfachhandels aufgeteilt nach den Postleitzahlengebieten für den Oktober gewaltig.

Nach den Umsatz-Schnellinformationen der Sport 2000 differieren die Umsätze des deutschen Sportfachhandels aufgeteilt nach den Postleitzahlengebieten für den Oktober gewaltig.

Auf der Basis von 84 Sport 2000 Partnern klafft die Schere zwischen den Gewinnern und Verlierern um 14 Prozent auseinander. Während der Sportfachhandel in dem Postleitzahlengebiet 1 ein Plus von 8,5 Prozent verzeichnet, steht hinter dem Gebiet 9 ein Minus von 5,2 Prozent. Insgesamt betrachtet, blickt der deutsche Sportfachhandel auf ein Plus von 2,5 Prozent und aufgelaufen sogar auf 5,8 Prozent.

Zieht man den Vergleich zum Vorjahr, lief der Oktober eher nicht so gut. In 10/2007 stand noch ein Plus von 7,1 Prozent zu Buche, jedoch lag das aufgelaufene Ergebnis mit 0,5 Prozent in den roten Zahlen. Aufgeschlüsselt nach den Postleitzahlengebieten verbucht der Handel mit einer 0 am Anfang ein Minus von 3,6 %, mit einer 2 ein Plus von 5,8 Prozent, 3 (+5,7 %), 4 (+0,5 %), 5 (+0,9 %), 6 (+4,4 %), 7 (+3,4 %) und die Sport 2000 Händler aus dem Postleitzahlengebiet 8 ein Plus 4,9 Prozent.

Verwandte Themen
Geschäftsführung Ladenbau Blocher Nicole Martinsohn
Nicole Martinsohn wechselt zur Blocher Partners-Unternehmensgruppe weiter
Umsätze Outdoor Europa Kategorien EOG
Europäischer Outdoormarkt ist laut EOG 2016 gewachsen weiter
Wahoo Fitness
Wahoo Fitness verstärkt Fachhandelsteam weiter
Fidlock Außendienst
Fidlock mit komplettem Vertriebsteam in Deutschland weiter
Kraiss Ladenbau Geschäftsführer Markus Geörger
Kraiss: Geörger wird Geschäftsführer weiter
OutDoor EOG Zukunft Messe
EOG: Bericht zur Zukunft der OutDoor vorgestellt weiter