sport+mode

Umdasch geht mit interaktiver Shopping-Wall an den Start

  • 10.10.2013
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(ksp) Das Ladenbauunternehmen Umdasch Shopfitting hat in Kooperation mit der Bekleidungsmarke Rag, Ars Electronica Linz und Samsung ein Cross-Channel-Projekt erarbeitet.

Dabei handelt es sich um ein digitales Ladenformat, welches das gesamte verfügbare Sortiment in das Ladengeschäft bringt, wie es heißt. Die Verzahnung zwischen Point of Sale und Webshop gelingt laut Pressemeldung durch die etwa vier mal zwei Meter große, interaktive Rag-Shopping-Wall, bestehend aus 14 Full-HD Displays.
 


Die Shopping-Wand ermögliche ein Cross-Channel-Einkaufserlebnis wie beispielsweise Community-Building, stationäres shoppen, sich durch das Sortiment klicken, Hintergrundinformationen zu einem Produkt zu erhalten. Der Kunde habe die Möglichkeit, wo und wann er will die Ware entweder über das mobile Endgerät oder vor Ort im Shop zu erwerben, zu begutachten oder mit anderen Rag-Fans Bilder auszutauschen. Nach Angaben des Ladenbauers ist die Wand im Rag-Shop auf der Mariahilferstraße 20 in Wien installiert und lädt dort zum näheren Erkunden ein.

Verwandte Themen
Fischer, Löffler, Ski, Händlerschulung, Colleges
Händlerschulung durch Fischer und Löffler weiter
Leki Customer Service Weihnachten
Leki-Customer Service im Weihnachtsgeschäft vermehrt im Einsatz weiter
Holmenkol Markus Meister Sales Director
Meister ist Sales Director bei Holmenkol weiter
Nordica, Alpin, Neureuther, Prelaunch, Produktpräsentation, Skischuhe, Ski
Nordica präsentiert Neuheiten weiter
Asics Academy, Asics, Online, Servicetool
Neues Servicetool bei Asics online weiter
Salomon, Trailrunning, Kilian Jornet
Salomon: Trailrun-Workshop für Fachhandelspartner weiter