sport+mode
Räumungsverkauf im Lüneburger "Fashion Room"

Trekking König schließt Fashion Room in Lüneburg

  • 10.09.2014
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

Nach nur drei Jahren schließt der Lüneburger Outdoorhändler Trekking König sein Outdoorbekleidungsgeschäft Fashion Room in der Lüneburger Bäckerstraße.

Als Grund nennt das Traditionsunternehmen einen auslaufenden Mietvertrag. Die anderen Fachgeschäfte von Trekking König betreffe diese Schließung nicht, der Mietvertrag sei von Beginn an auf drei Jahre begrenzt gewesen, heißt es von Unternehmensseite.

Trekking König betreibt in Lüneburg außerdem ein Outdoorfachgeschäft, ein Outlet und einen so genannten US Store. Desweiteren gibt es Trekking König-Geschäfte in Münster, Lübeck, Wismar, Hamburg, Schwerin und Göttingen sowie je ein Outlet in Flensburg und Lübeck. Darüber hinaus ist das Unternehmen Franchisenehmer von fünf Jack Wolfskin-Stores in Lüneburg, Kiel, Wismar, Schwerin und Neumünster.

Dem Druck durch den Onlinehandel stellt sich das Unternehmen selbstbewusst: „Natürlich ist der Faktor Onlineshopping für jeden Einzelhändler mit stationären Geschäften spürbar. Wir gehen diesem jedoch weiterhin mit fachlicher Kompetenz und Beratung sowie einem gebotenen Mehrwert durch Services, wie dem Imprägnieren von Kleidung, einer Wachsstation für Fjällräven-Bekleidung, Leihartikeln und so weiter, entgegen“, so Natascha Schilde, E-Business Trekking König.

Verwandte Themen
Brunotti Vertrieb Fred Kühlkamp Agentur
Brunotti passt Vertriebsstrukturen an weiter
Röjk, Nachhaltigkeit, Umwelt, Kleidung, Outdoor, Schweden
Röjk plant komplett nachhaltige Produktion weiter
Haglöfs, Schweden, Outdoor, Showroom, Neuss, Salzburg, Renval
Haglöfs startet Ordersaison mit neuen Showrooms weiter
Schöffel, Kids-Day, Kindertag, Schwabmünchen, Ulrichswerkstätte, CAB
Kindertag bei Schöffel weiter
SportScheck, Nürnberg, Eröffnung, Ladenbau, Omnichannel
Sport Scheck stellt neues Ladenkonzept in Nürnberg vor weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter