sport+mode
Sherpa-Fläche im Münchner Globetrotter (Fotos: Sherpa)

Shop-in-Shop bei Globetrotter: Sherpa zieht positives Zwischenfazit

Die nepalesische Outdoormarke Sherpa bespielt derzeit in den Globetrotter-Häusern München, Berlin und Köln jeweils exklusive Flächen. Das Zwischenfazit fällt positiv aus.

„Bislang sind wir mit dem Interesse der Kunden an der Marke und den Abverkäufen sehr zufrieden”, resümiert Wolfgang Jahn, European Sales Manager bei Sherpa Adventure Gear, nach den ersten Wochen. Für die Kooperation mit Globetrotter hatte die Europa-Zentrale von Sherpa im englischen Oakham spezielle Shop-Designs entwickelt, die einerseits die nepalesische Herkunft der Marke und andererseits ihren hohen technischen Anspruch verdeutlichen.  

Sherpa ist inzwischen bei rund 100 Outdoorspezialisten und Sporthändlern erhältlich. Mit dem Engagement bei Globetrotter sei es der Marke gelungen, die Sichtbarkeit der Marke spürbar zu steigern, so Jahn.  

Aus dem Erlös jedes verkauften Produkts fließt ein Teil in die Paldorje Education Stiftung, mit der die Ausbildung von Kindern aus armen Sherpa-Familien finanziert wird. Derzeit fördert die Stiftung eigenen Angaben zufolge 29 Kinder von der Grundschule bis zum College.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Active Brands Amplifi Coalition AG Bula Kari Traa Vertrieb Deutschland Österreich
Amplifi Coalition AG übernimmt Vertrieb für Bula weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter