sport+mode

EHI-Studie zeigt: Täglich 100.000 Ladendiebstähle unentdeckt

  • 09.06.2010
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jal) Eine aktuelle Studie des Forschungsinstitus für den Handel EHI deckt auf: Die Inventurdifferenzen im deutschen Einzelhandel sind nach wie vor auf hohem Niveau. Sie summieren sich auf jährlich 3,9 Milliarden Euro.

Eine aktuelle Studie des Forschungsinstitus für den Handel EHI deckt auf: Die Inventurdifferenzen im deutschen Einzelhandel sind nach wie vor auf hohem Niveau. Sie summieren sich auf jährlich 3,9 Milliarden Euro.

An der aktuellen Untersuchung des EHI beteiligten sich 89 Unternehmen mit fast 13.000 Verkaufsstellen, die einen Gesamtumsatz von knapp 50 Milliarden Euro repräsentieren. Die Untersuchung wurde unterstützt vom Handelsverband Deutschland (HDE) und dem Bundesverband des Deutschen Möbel-, Küchen- und Einrichtungsfachhandels.

Unehrliche Kunden verursachen laut dieser Erhebung knapp 2,0 Milliarden Euro, den eigenen Mitarbeitern werden rund 800 Millionen angelastet. Nach wie vor stiehlt – statistisch gesehen – jeder deutsche Haushalt jährlich Waren im Wert von über 50 Euro im Einzelhandel. Bildlich bedeutet dies, dass rund jeder 200. Einkaufswagen unbezahlt die Kasse passiert. Dem Staat entgingen dadurch jedes Jahr über 400 Millionen Euro Mehrwertsteuer.

Zu den am häufigsten geklauten Artikeln gehören im Lebensmittelhandel nach wie vor kleine, teure Waren wie Rasierklingen, Spirituosen, Kosmetik und Tabakwaren. Im Bekleidungshandel werden modische Waren wie Jeans, Accessoires, ausgesuchte Markenartikel sowie Dessous bevorzugt. Konsolenspiele, CDs, DVDs, Speicherkarten und Druckerpatronen gehören zu den Klaurennern im Elektronikhandel.

In allen Bereichen der Einzelhandelskriminalität erwartet der Handel eine Zunahme. Ladendiebstähle in ihren unterschiedlichen Formen und Ursachen wie Gelegenheitsdiebstähle, Beschaffungskriminalität, Diebstahl auf Bestellung, Bandendiebstähle sind aber mit Abstand das größte Problem für den Einzelhandel. Im Fokus steht der professionell "organisierte" Ladendiebstahl im Sinne von Bandendiebstählen und Diebstählen auf Bestellung von professionell agierenden Tätergruppen, die bei jedem Zugriff wertmäßig hohe Schäden verursachen. Aber auch der gewöhnliche Gelegenheitsdiebstahl durch Kunden und die zunehmende Gewaltbereitschaft potenzieller Täter bereitet den Einzelhändlern offensichtlich Sorgen.

Verwandte Themen
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Active Brands Amplifi Coalition AG Bula Kari Traa Vertrieb Deutschland Österreich
Amplifi Coalition AG übernimmt Vertrieb für Bula weiter
Wintersteiger Skiservice Schulungen Handel
Wintersteiger schult Händler im Skiservice weiter
Intersport Österreich Umsatz Mathias Boenke
Intersport Österreich steigert den Umsatz um 13 Prozent weiter
Außendienst 8848 Altitude Bayern
Neuer Außendienstmitarbeiter bei 8848 Altitude weiter