sport+mode
Black Diamond ruft vorsorglich verschiedene Karabiner und Schlingen zurück (Foto: Black Diamond)

Black Diamond startet freiwilligen Rückruf

Ausrüstungsexperte Black Diamond hat in Zusammenarbeit mit der U.S. Consumer Product Safety Commission (CPSC) am 4. Februar zwei freiwillige Rückrufaktionen gestartet. Es geht um eine Sicherheitsinspektion für mehrere Schraub- und Schnappkarabiner sowie Nylonschlingen.

Nachdem ein Black Diamond-Händler eine fehlerhafte Nylonschlinge entdeckt hatte, habe das Unternehmen die Produktion und Auslieferung direkt gestoppt und einen Aufruf zur Sicherheitsüberprüfung gestartet. Bei einer Routineüberprüfung hat Black Diamond außerdem Karabiner mit unvollständig vernieteten Schnappverschlüssen entdeckt. Auch hier wurden Produktion und Auslieferung umgehend eingestellt und eine Rückrufaktion eingeleitet.

Bisher habe es noch keine Meldungen zu Unfällen durch die fehlerhaften Waren gegeben, sagt Black Diamond. Zur Sicherheit der Kunden habe man sich jedoch zu diesen Rückrufaktionen entschlossen.

Welche Produkte betroffen sein könnten, sowie Leitfäden zur Sicherheitsüberprüfung kann man unter warranty.bdel.com/RunnerRecall/Landing und warranty.bdel.com/CarabinerRecall/Landing einsehen.

Verwandte Themen
SportScheck, Nürnberg, Eröffnung, Ladenbau, Omnichannel
Sport Scheck stellt neues Ladenkonzept in Nürnberg vor weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Fischer, Löffler, Ski, Händlerschulung, Colleges
Händlerschulung durch Fischer und Löffler weiter
Leki Customer Service Weihnachten
Leki-Customer Service im Weihnachtsgeschäft vermehrt im Einsatz weiter
Holmenkol Markus Meister Sales Director
Meister ist Sales Director bei Holmenkol weiter