sport+mode
Adidas-Zentrale in Herzogenaurach

Adidas hebt Verkaufsverbot für Onlinemarktplätze auf

Das Bundeskartellamt hat sein Verfahren gegen die Adidas AG eingestellt, nachdem das Unternehmen seine Internetvertriebsbedingungen geändert hat, teilt die Behörde mit. Adidas habe das Verkaufsverbot für Onlinemarktpätze aufgehoben

Adidas kommentiert die Entwicklung: „Um unsere Marken im wachsenden Onlinehandel in optimaler Weise zu positionieren, haben wir 2012 E-Commerce Vertriebsbedingungen entwickelt und gemeinsam mit unseren Handelspartnern umgesetzt.“ Ziel von Adidas sei und bleibe es, die Darstellung der Marken über alle Vertriebskanäle hinweg in optimaler Weise sicherzustellen und so Konsumenten ein positives Marken­erlebnis zu ermöglichen. Adidas: „In den letzten zwei Jahren haben wir den stark wachsenden E-Commerce Markt im Sportartikelbereich und seine Veränderungen intensiv beobachtet. Dabei konnten wir feststellen, dass sich die Onlineaktivitäten unserer Händler weiterentwickelt haben: einerseits aufgrund technischer Innovationen, andererseits auch dank fachhandelsorientierter E-Commerce Bedingungen, die sowohl die Adidas-Gruppe als auch andere Unternehmen definiert haben.“ Als Ergebnis dieser Entwicklung und als Teil der neuen Strategie habe Adidas deshalb entschieden, ab sofort den Verkauf der Produkte auf offenen Markplätzen zuzulassen, falls diese die qualitativen Kriterien des Unternehmens für die Markenpräsentation erfüllten.

Die Kriterien ­hätte Adidas in den vergangenen Wochen mit ­mehreren Anbietern offener Marktplätze durchgesprochen. „Offene Marktplätze wie etwa Amazon oder Ebay können genutzt werden, sofern sie und unsere Handelspartner in der Lage sind, unsere Bedingungen zu erfüllen." Das Ziel des Unternehmens sei weiterhin unverändert. „Mit unseren E-Commerce Bedingungen wollen wir auch künftig sicherstellen, dass unsere Marken stets in einem qualitativen Umfeld präsentiert werden. Wir sind überzeugt davon, dass unsere Produkte auch weiterhin in optimaler Weise präsentiert werden und sichergestellt ist, dass die Konsumenten auch beim Onlinekauf exzellente Erfahrungen mit unserer Marke machen."

Verwandte Themen
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Active Brands Amplifi Coalition AG Bula Kari Traa Vertrieb Deutschland Österreich
Amplifi Coalition AG übernimmt Vertrieb für Bula weiter
Wintersteiger Skiservice Schulungen Handel
Wintersteiger schult Händler im Skiservice weiter
Außendienst 8848 Altitude Bayern
Neuer Außendienstmitarbeiter bei 8848 Altitude weiter
Sport Leiberich Sport 2000 Ladenschließung Crailsheim
Sport Leiberich in Crailsheim schließt weiter
Viking Digitalisierung Messe
Viking digitalisiert Messeauftritt und Katalog weiter