sport+mode

Sport Fink: Ende in Wiesbaden, Anfang in Trier

  • 08.01.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(ast) Umbruch beim Sportfilialisten Sport Fink: Die Filiale in der Wiesbadener Innenstadt wird Ende Februar geschlossen.

(ast) Umbruch beim Sportfilialisten Sport Fink: Die Filiale in der Wiesbadener Innenstadt wird Ende Februar geschlossen. Der geschäftsführende Gesellschafter, Günther Nold begründete im Gespräch mit sport+mode das Schließen des Standorts in der Wiesbadener Innenstadt mit zwei Faktoren. „Einerseits ist die Fläche für eine moderne, großzügige Warenpräsentation zu klein. Hierfür brauchen wir mindestens 1.000 Quadratmeter. Andererseits ist das Mietniveau in innerstädtischen 1A-Lagen durch den Druck internationaler Filialisten extrem hoch geworden. Da können und wollen wir nicht mehr mithalten.“ Allen Mitarbeitern der Filiale in der Kirchgasse würden Arbeitsplätze in anderen Filialen der Gruppe angeboten. Sport Fink ist in Wiesbaden noch im Einkaufszentrum Liliencarree mit einer Niederlassung vertreten, die im März 2007 eröffnet wurde. Im Herbst hingegen will das Unternehmen eine Niederlassung in Trier mit einer Fläche von rund 1.100 Quadratmetern eröffnen.

Verwandte Themen
Camp Bergsport Klettersport Martin Dufter Außendienst Bayern Christian Bickel
Camp erweitert Außendienst-Team weiter
Zalando Outlet Hamburg Leipzig Eröffnung
Zalando eröffnet 2018 zwei Outlets weiter
Head Competence Tour Sporthandel Produktpräsentation
Head stellt Händlern Produkte vor weiter
Eagle Creek Europa Marketing Parvati Sauer Benjamin Rex Svenja Hoffmann
Eagle Creek verstärkt Europa-Team weiter
Schöffel Vertriebsteam Tobias Schmid Simone Oswald Outdoor Key Account Manager Sales Merchandiser
Schöffel stärkt das Vertriebsteam weiter
Außendienst Uvex Michaela Fuchs Norddeutschland
Uvex begrüßt neue Außendienstmitarbeiterin weiter