sport+mode

Sport Fink: Ende in Wiesbaden, Anfang in Trier

  • 08.01.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(ast) Umbruch beim Sportfilialisten Sport Fink: Die Filiale in der Wiesbadener Innenstadt wird Ende Februar geschlossen.

(ast) Umbruch beim Sportfilialisten Sport Fink: Die Filiale in der Wiesbadener Innenstadt wird Ende Februar geschlossen. Der geschäftsführende Gesellschafter, Günther Nold begründete im Gespräch mit sport+mode das Schließen des Standorts in der Wiesbadener Innenstadt mit zwei Faktoren. „Einerseits ist die Fläche für eine moderne, großzügige Warenpräsentation zu klein. Hierfür brauchen wir mindestens 1.000 Quadratmeter. Andererseits ist das Mietniveau in innerstädtischen 1A-Lagen durch den Druck internationaler Filialisten extrem hoch geworden. Da können und wollen wir nicht mehr mithalten.“ Allen Mitarbeitern der Filiale in der Kirchgasse würden Arbeitsplätze in anderen Filialen der Gruppe angeboten. Sport Fink ist in Wiesbaden noch im Einkaufszentrum Liliencarree mit einer Niederlassung vertreten, die im März 2007 eröffnet wurde. Im Herbst hingegen will das Unternehmen eine Niederlassung in Trier mit einer Fläche von rund 1.100 Quadratmetern eröffnen.

Verwandte Themen
Atomic Sidas Salomon Bootfitting-Tour Wintersport Skischuh
Atomic, Sidas und Salomon starten Bootfitting-Tour weiter
Patrick Laquer Craghoppers Sales Manager
Laquer ist Sales Manager bei Craghoppers weiter
Alpina Sports Mediendatenbank Digitalisierung
Alpina stellt Mediendatenbank vor weiter
Globetrotter-Mutter Fenix übernimmt Friluftsland A/S
Globetrotter-Mutter Fenix übernimmt dänischen Outdoorausstatter weiter
Intersport Vorstand Jochen Schnell
Intersport-Vorstand Jochen Schnell legt Mandat nieder weiter
Blue Tomato Eröffnung Bern
Blue Tomato eröffnet dritten Shop in der Schweiz weiter