sport+mode

Sport Fink: Ende in Wiesbaden, Anfang in Trier

  • 08.01.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(ast) Umbruch beim Sportfilialisten Sport Fink: Die Filiale in der Wiesbadener Innenstadt wird Ende Februar geschlossen.

(ast) Umbruch beim Sportfilialisten Sport Fink: Die Filiale in der Wiesbadener Innenstadt wird Ende Februar geschlossen. Der geschäftsführende Gesellschafter, Günther Nold begründete im Gespräch mit sport+mode das Schließen des Standorts in der Wiesbadener Innenstadt mit zwei Faktoren. „Einerseits ist die Fläche für eine moderne, großzügige Warenpräsentation zu klein. Hierfür brauchen wir mindestens 1.000 Quadratmeter. Andererseits ist das Mietniveau in innerstädtischen 1A-Lagen durch den Druck internationaler Filialisten extrem hoch geworden. Da können und wollen wir nicht mehr mithalten.“ Allen Mitarbeitern der Filiale in der Kirchgasse würden Arbeitsplätze in anderen Filialen der Gruppe angeboten. Sport Fink ist in Wiesbaden noch im Einkaufszentrum Liliencarree mit einer Niederlassung vertreten, die im März 2007 eröffnet wurde. Im Herbst hingegen will das Unternehmen eine Niederlassung in Trier mit einer Fläche von rund 1.100 Quadratmetern eröffnen.

Verwandte Themen
Vaude Händlerevent Kitzbüheler Alpen
Vaude lädt Handel in Kitzbüheler Alpen ein weiter
Falke Vertriebschef Herbert Kenzelmann
Neuer Vertriebschef bei Falke weiter
Derbystar B2B Onlineshop
Derbystar stellt B2B-Onlineshop vor weiter
Bergzeit GmbH kauft Outdoor Broker GmbH
Bergzeit kauft Outdoor Broker weiter
Intersport Generalversammlung Aufsichtsrat Wiederwahl
Intersport hält Generalversammlung ab weiter
Intersport Spatenstich Heilbronn Logistik
Intersport-Verbund startet seine Logistikerweiterung in Heilbronn weiter