sport+mode

Intersport: Umsatz 2009 überschreitet 2,6 Milliarden-Euro-Grenze

  • 07.02.2010
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Die Verbundgruppe Intersport hat im vergangenen Jahr ihre Erlöse um 6,9 Prozent auf 2,62 Milliarden Euro gesteigert. Dies teilte der Intersport-Vorstand auf der Pressekonferenz anlässlich der Ispo mit.

Die Verbundgruppe Intersport hat im vergangenen Jahr ihre Erlöse um 6,9 Prozent auf 2,62 Milliarden Euro gesteigert. Dies teilte der Intersport-Vorstand auf der Pressekonferenz anlässlich der Ispo mit.

Im Vorjahr hatten die Heilbronner noch 2,45 Milliarden Euro erwirtschaftet. Der endgültig angefallene Umsatz im Jahr 2009 habe die Herbsteinschätzung von einem möglichen Jahresplus von fünf Prozent deutlich übertroffen. Intersport vereine 2009 somit einen Marktanteil von 35,6 Prozent auf sich. Der Gesamtmarkt ist laut Intersport im Jahr 2009 um 3,5 Prozent auf 7,35 Milliarde Euro gewachsen.

Wintersport an der Spitze

Die wichtigsten Umsatztreiber im vergangenen Jahr waren die Warengruppen Wintersport (plus 24 Prozent), Outdoor (plus 16 Prozent) und Bike/Funwheel (plus 14 Prozent). Das Jahr 2010 hat ebenfalls bislang einen Zuwachs für die Intersport-Mitglieder gebracht. Im Januar wuchsen die Umsätze im Jahresvergleich um acht Prozent. Der Januar 2010 habe wieder einmal deutlich gemacht, dass die Sportbranche weniger konjunktur- als wetterabhängig ist.

Prognose 2010: Erlöse sollen nicht schrumpfen

Für das Gesamtjahr rechnet Intersport-Vorstand Klaus Jost damit, dass „die Erlöse zumindest nicht rückläufig sein werden.“ Im laufenden Jahr sei es besonders wichtig, Eckpreislagen nicht zu vernachlässigen und die teilweise angespannten Haushalts-Budgets der Kunden zu berücksichtigen. Die größtenteils geräumten Lager bieten laut Intersport die Chance, mit einem frischen Sortimentsbild anspruchsvolle Kunden anzusprechen und zu binden.

Erstes Geschäft in Südkorea eröffnet

Die internationale Expansion der Marke Intersport schreitet ebenfalls fort. Am 4. Februar hat der Franchisepartner LG Fashion das erste Intersport-Geschäft in Süd-Korea eröffnet. Es verfügt über eine Fläche von 1.650 m² und liegt im Zentrum von Seoul.

Drei weitere Intersport-Geschäfte mit Verkaufsflächen zwischen 1.000 m² und 3.500 m² sollen in den nächsten drei Monaten in Süd-Korea eröffnet werden.

Verwandte Themen
Hessischer Handelstag Handel Digitalisierung
Hessischer Handelstag: Lernen, im digitalen Revier zu flirten weiter
Intersport September Umsätze
Intersport: Kaltes Wetter beflügelt die September-Umsätze weiter
Studie Outdoor Kaufverhalten
Studie: Kaum Beratungsklau bei Outdoorkunden weiter
Intersport DSV aktiv Ski Versicherung Atomic Fischer Salomon K2 Völkl
DSV und Intersport verlängern Skiversicherungskooperation weiter
Intersport Lang Schließung München Onlinehandel
Intersport Lang in München schließt weiter
Benedikt Kolkmann Lowa Marketing
Lowa baut Marketingabteilung weiter aus weiter