sport+mode

Ispo führt Zertifikat für Fachhandel ein

  • 06.11.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jn) Die Ispo hat in Kooperation mit dem Onlineportal Sportsella ein Qualitätssiegel für den deutschen Sportfachhandel entwickelt.

Die Ispo hat in Kooperation mit dem Onlineportal Sportsella ein Qualitätssiegel für den deutschen Sportfachhandel entwickelt.

Erwerben können Sportfachhändler das Ispo-Zertifikat zukünftig in drei Qualitätsstufen: „Approved“ Status, „Qualified“ Status und „Certified“ Status.

Der „Approved“ Status, die erste Stufe, versichert dem Kunden, dass er sich bei einem anerkannten Sportfachhändler befindet. Diesen Status erhalten etwa alle SPORT 2000-Händler nach ihrer kostenlosen Registrierung beim Onlineportal Sportsella automatisch. Den „Qualified“ Status erreicht der Sportfachhändler, wenn seine Mitarbeiter spezielle Basistrainings erfolgreich absolviert und eine fundierte Beratungskompetenz erworben haben. Die dritte Stufe des Ispo Zertifikats erlangt der Sportfachhändler am Ende eines Kalenderjahres, indem seine Mitarbeiter weitere Trainings bestehen und einen Ispo -Messebesuch vorweisen können.

Laut Ispo ist die Beratung das wichtigste Argument im Wettbewerb mit den Discount- und Onlineangeboten. Mit diesem Zertifikat kann der Sportfachhändler seine Beratungskompetenz optisch unterstreichen und damit nach außen kenntlich machen.

Verwandte Themen
Hans Allmendinger Marketing Kommunikation Sport 2000
Marketingchef Hans Allmendinger verlässt Sport 2000 weiter
Philipp Senge SportXtreme Wassersport Ski Golf
Senge verlässt SportXtreme weiter
Jessica Naiser Marketing Haglöfs
Haglöfs Deutschland besetzt vakante Positionen weiter
Intersport Umsatze Juli Teamsport Outdoor Bade/Beach Freizeitmode Sommer
Intersport: Teamsport zieht den Juli ins Minus weiter
Decathlon Eröffnung Ulm
Decathlon demnächst in Ulm weiter
Black Diamond Showroom Salzburg
Black Diamond weitet Präsenz in Innsbruck aus weiter