sport+mode

Ispo führt Zertifikat für Fachhandel ein

  • 06.11.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jn) Die Ispo hat in Kooperation mit dem Onlineportal Sportsella ein Qualitätssiegel für den deutschen Sportfachhandel entwickelt.

Die Ispo hat in Kooperation mit dem Onlineportal Sportsella ein Qualitätssiegel für den deutschen Sportfachhandel entwickelt.

Erwerben können Sportfachhändler das Ispo-Zertifikat zukünftig in drei Qualitätsstufen: „Approved“ Status, „Qualified“ Status und „Certified“ Status.

Der „Approved“ Status, die erste Stufe, versichert dem Kunden, dass er sich bei einem anerkannten Sportfachhändler befindet. Diesen Status erhalten etwa alle SPORT 2000-Händler nach ihrer kostenlosen Registrierung beim Onlineportal Sportsella automatisch. Den „Qualified“ Status erreicht der Sportfachhändler, wenn seine Mitarbeiter spezielle Basistrainings erfolgreich absolviert und eine fundierte Beratungskompetenz erworben haben. Die dritte Stufe des Ispo Zertifikats erlangt der Sportfachhändler am Ende eines Kalenderjahres, indem seine Mitarbeiter weitere Trainings bestehen und einen Ispo -Messebesuch vorweisen können.

Laut Ispo ist die Beratung das wichtigste Argument im Wettbewerb mit den Discount- und Onlineangeboten. Mit diesem Zertifikat kann der Sportfachhändler seine Beratungskompetenz optisch unterstreichen und damit nach außen kenntlich machen.

Verwandte Themen
Geschäftsführung Ladenbau Blocher Nicole Martinsohn
Nicole Martinsohn wechselt zur Blocher Partners-Unternehmensgruppe weiter
Umsätze Outdoor Europa Kategorien EOG
Europäischer Outdoormarkt ist laut EOG 2016 gewachsen weiter
Wahoo Fitness
Wahoo Fitness verstärkt Fachhandelsteam weiter
Fidlock Außendienst
Fidlock mit komplettem Vertriebsteam in Deutschland weiter
Kraiss Ladenbau Geschäftsführer Markus Geörger
Kraiss: Geörger wird Geschäftsführer weiter
OutDoor EOG Zukunft Messe
EOG: Bericht zur Zukunft der OutDoor vorgestellt weiter