sport+mode

vds: zwei bis vier Prozent Umsatzwachstum 2008

  • 05.11.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jn) Der deutsche Sportfachhandel kann bis zum Jahresende auf ein Umsatzwachstum von zwei bis vier Prozent kommen, prognostizierte vds-Präsident Werner Haizmann auf der Jahrestagung des Verbands, die am 25. und 26. Oktober 2008 in Herzogenaurach stattfand.

Der deutsche Sportfachhandel kann bis zum Jahresende auf ein Umsatzwachstum von zwei bis vier Prozent kommen, prognostizierte vds-Präsident Werner Haizmann auf der Jahrestagung des Verbands, die am 25. und 26. Oktober 2008 in Herzogenaurach stattfand.

Voraussetzung für das Erreichen der Vorhersage sei, dass sich die Tendenz der ersten acht Monate bis Jahresende fortsetze. Trotz der jüngsten Finanzmarktturbulenzen blickte Haizmann auf „befriedigende Umsätze in den vergangenen Monaten des Jahres 2008“ zurück. Das Führungsgremium erteilte dem vds-Vorstand einstimmig die Entlastung und bestätige damit die Arbeit von Haizmann, Vizepräsident Lothar Johanning, Schatzmeisterin Monika Michel und Verbandssekretär Jens Forstmann. Gleichzeitig verabschiedete sich Schatzmeisterin Michel von Sport Ellwanger aus Schrobenhausen aus dem Verband.

In seinem Bericht zur Situation von Branche und Verband wies Haizmann darauf hin, „dass sich der vds als Branchenverband 2007 und 2008 intern und in der Öffentlichkeit erfolgreich zu Wort gemeldet hat, wenn wir gefordert wurden.“ Die Zusammenarbeit mit den beiden Verbundgruppen Intersport und Sport 2000 sowie dem neu formierten Brancheneinkaufsverband Fair Play sei in freundlicher Atmosphäre und im gegenseitigen Vertrauen verlaufen.

Hauptumsatzbringer seien nach wie vor Fußball und Teamsport, fitnessorientiertes Running und Walking sowie Outdoor. Die Umsätze der diesjährigen Fußball-EM in Österreich und der Schweiz fielen nur um fünf Prozent niedriger aus als das Rekordergebnis zur WM 2006 in Deutschland. Laut Haizmann bilden stabile Outdoorumsätze das wirtschaftliche Gerüst der Mitgliedsgeschäfte. Besondere Entwicklungschancen sieht er bei Frauen und Best Agern.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Active Brands Amplifi Coalition AG Bula Kari Traa Vertrieb Deutschland Österreich
Amplifi Coalition AG übernimmt Vertrieb für Bula weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter