sport+mode

Jungwirth reist für Elkline, Finkid und Finside gen Süden

  • 05.09.2013
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jal) Seit August ist Thorsten Jungwirth (38) für die Outdoormarken Elkline, Finside und Finkid unterwegs. Er soll die Marken im Süden bekannter machen.

Branchenprofi Jungwirth betreut die Händler in Bayern, Baden-Württemberg sowie Teilen von Hessen und dem Saarland. Zuvor arbeitete er als Storemanager bei verschiedenen Jack Wolfskin-Filialen und kümmerte sich vier Jahre lang um deren Händler in Ostdeutschland.

Sein Büro richtet sich Jungwirth in Erlangen ein. „Elkline, Finkid und Finside sind für mich drei ganz besondere Marken mit jeweils markanten Profilen. Mir ist ein direkter Kontakt zu den Händlern, die wir als Partner sehen und bezeichnen, extrem wichtig. Ich werde kompetent für sie da sein, um so maximalen Service bieten zu können“, freut sich Jungwirth. Elkline aus Hamburg verfüge bereits über ein umfangreiches Partnernetz, vorwiegend jedoch in Norddeutschland. Die Verpflichtung von Jungwirth passt in das Konzept von Firmengründer Stephan Knüppel: „Ich möchte die drei Marken auch in Süddeutschland bekannter machen. Sie passen wunderbar hierher.“

Verwandte Themen
Fischer, Löffler, Ski, Händlerschulung, Colleges
Händlerschulung durch Fischer und Löffler weiter
Leki Customer Service Weihnachten
Leki-Customer Service im Weihnachtsgeschäft vermehrt im Einsatz weiter
Holmenkol Markus Meister Sales Director
Meister ist Sales Director bei Holmenkol weiter
Nordica, Alpin, Neureuther, Prelaunch, Produktpräsentation, Skischuhe, Ski
Nordica präsentiert Neuheiten weiter
Asics Academy, Asics, Online, Servicetool
Neues Servicetool bei Asics online weiter
Salomon, Trailrunning, Kilian Jornet
Salomon: Trailrun-Workshop für Fachhandelspartner weiter