sport+mode
Der Schöffel-Lowa Store in Schwabmünchen (Foto: Schöffel-Lowa)

Schöffel-Lowa sieht sich auf Kurs

Die Schöffel-Lowa Sportartikel GmbH, Gemeinschaftsunternehmen der beiden Outdoormarken Lowa und Schöffel, zieht zum Jahresende eine positive Bilanz.

Mit vier Store-Neueröffnungen in Stuttgart, Karlsruhe, Bayreuth und auf Sylt erhöhte sich in diesem Jahr die Zahl der Schöffel-Lowa-Geschäfte auf 21. 20 davon befinden sich in Deutschland, ein Franchise-Geschäft in Südtirol.

Für das kommende Jahr plant Geschäftsführer Ralf Seufert vier bis sechs neue Standorte, wie das Joint-Venture mitteilt. Potenzial sieht Seufert dabei insbesondere in Norddeutschland und im europäischen Ausland. So sollen schon bald zwei Geschäfte in Österreich hinzukommen.

„Für uns geht Nachhaltigkeit vor Schnelligkeit“ beschreibt Seufert den Kurs. Maximal rechne er in Deutschland mit rund 50 möglichen Stores. „So kann man nachhaltig wachsen, ohne die Flächen überzudistributieren.“

Gute Erfahrungen habe das Unternehmen mit einem neuen Storekonzept gemacht, das auf der Nordseeinsel Sylt verwirklicht wurde. Mit einer Verkaufsfläche von „nur“ 90 Quadratmetern eigne es sich bestens für saisonale Tourismus-Standorte. „Dieses kleine Format, das wir bis zu drei Mal pro Woche beliefern, hat sich bestens bewährt und eröffnet neue Perspektiven“, betont Seufert.

Verwandte Themen
Schöffel, Kids-Day, Kindertag, Schwabmünchen, Ulrichswerkstätte, CAB
Kindertag bei Schöffel weiter
SportScheck, Nürnberg, Eröffnung, Ladenbau, Omnichannel
Sport Scheck stellt neues Ladenkonzept in Nürnberg vor weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Fischer, Löffler, Ski, Händlerschulung, Colleges
Händlerschulung durch Fischer und Löffler weiter