sport+mode

Umsatz von Barzahlungen fällt erstmals unter 60 Prozent

  • 04.05.2010
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(se/jn) Immer mehr Kunden im deutschen Handel zahlen mit Karte. Das ist ein Ergebnis der aktuellen Jahreserhebung „Zahlung und Kundenbindung per Karte“ des EHI Retail Institute, Köln.

Immer mehr Kunden im deutschen Handel zahlen mit Karte. Das ist ein Ergebnis der aktuellen Jahreserhebung „Zahlung und Kundenbindung per Karte“ des EHI Retail Institute, Köln.

„Bis 2012 wird der Umsatzanteil kartengestützter Zahlungen an den Zahlungsarten auf über 40 Prozent steigen“, prognostiziert Horst Rüter, Leiter des EHI-Forschungsbereichs Zahlungssysteme. Bei einem Gesamt-Einzelhandelsumsatz von 365 Milliarden Euro (ausgenommen Kfz, Mineralöl, Apotheken, Versandhandel) wurde in Deutschland in 2009 ein Anteil von 37,5 Prozent mit Karten umgesetzt (2008: 36,1 %). Erstmals ist mit 59,1 Prozent der Umsatz von Barzahlungen auf unter 60 Prozent gefallen.

Der Umsatz per Karte verteilt sich auf Bankkarten mit 31,6 Prozent, Kreditkarten mit 5,2 Prozent und auf handelseigene Karten mit Zahlfunktion (0,7 %). Rechnungs- beziehungsweise Finanzkäufe und sonstige Zahlungen machen zusätzlich 3,4 Prozent aus. An der Erhebung des EHI beteiligten sich in diesem Jahr 456 Unternehmen aus 32 Branchen. Der Umsatz der befragten Unternehmen macht mit 186,5 Milliarden Euro mehr als 51 Prozent des Gesamtumsatzes im deutschen Einzelhandel aus.

Das ec-Lastschriftverfahren mit Unterschrift ist beim Handel – auch wegen der geringeren Gebühren – weiter beliebt. Die Ausfälle beim ec-Lastschriftverfahren sind auf niedrigem Niveau stabil (0,065 %). Über 80 Prozent der Händler wollen keinesfalls auf dieses Verfahren verzichten und plädieren für den Erhalt der bewährten nationalen Lösung im europäischen Zahlungsverkehrsmarkt, weil es ihnen neben den geringeren Kosten auch eine größere Unabhängigkeit von der Kreditwirtschaft garantiert, heißt es in der Studie.

Verwandte Themen
SportScheck, Nürnberg, Eröffnung, Ladenbau, Omnichannel
Sport Scheck stellt neues Ladenkonzept in Nürnberg vor weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Fischer, Löffler, Ski, Händlerschulung, Colleges
Händlerschulung durch Fischer und Löffler weiter
Leki Customer Service Weihnachten
Leki-Customer Service im Weihnachtsgeschäft vermehrt im Einsatz weiter