sport+mode

Asics: Teilerfolg gegen Aldi

  • 04.03.2011
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Asics, Aldi und die Firma ISA-Traesko haben vor dem Oberlandesgericht Köln in zweiter Instanz einen Vergleich geschlossen, teilen die Neusser mit.

Asics, Aldi und die Firma ISA-Traesko haben vor dem Oberlandesgericht Köln in zweiter Instanz einen Vergleich geschlossen, teilen die Neusser mit.

Asics hatte Ansprüche auf Basis von Rechten an den als Marke geschützten „Asics Stripes“ geltend gemacht. Gegenstand der Klage war das Angebot und die Distribution verschiedener von Aldi und Isa-Traesko vertriebener Schuhmodelle.

Nachdem das Landesgericht Köln der Klage in erster Instanz stattgegeben hatte, einigten sich die Parteien nach der mündlichen Verhandlung vor dem Oberlandesgericht. Dem Vergleich zufolge dürfen die beanstandeten Schuhmodelle künftig nicht mehr von Aldi und ISA-Traesko vertrieben werden. Außerdem verpflichteten sich Aldi und ISA-Traesko, die Gerichtskosten zu übernehmen sowie einen pauschalen Abgeltungsbetrages an Asics zu zahlen. Asics verzichtete im Gegenzug darauf weitere Ansprüche geltend zu machen, wie etwa Auskunfts- und Vernichtungsansprüche.

Carsten Unbehaun, Asics Deutschland: „Wir setzen auch in Zukunft alles daran, unsere Marke zu schützen. Der jetzige Teilerfolg zeigt, dass sich der Einsatz in jedem Fall lohnt, um den Schaden für den Fachhandel und für uns zu begrenzen.“

Verwandte Themen
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Fischer, Löffler, Ski, Händlerschulung, Colleges
Händlerschulung durch Fischer und Löffler weiter
Leki Customer Service Weihnachten
Leki-Customer Service im Weihnachtsgeschäft vermehrt im Einsatz weiter
Holmenkol Markus Meister Sales Director
Meister ist Sales Director bei Holmenkol weiter
Nordica, Alpin, Neureuther, Prelaunch, Produktpräsentation, Skischuhe, Ski
Nordica präsentiert Neuheiten weiter
Asics, Performance-Store, Eröffnung, Wien
Asics plant Filiale in Wien weiter