sport+mode

Sport 2000 will Liquidität der Partner stärken

  • 04.01.2012
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Wetterbedingt schwache Abverkäufe, aber dennoch hohe Wareneingänge haben laut Sport 2000die vergangenen Monate im Sportfachhandel geprägt. Um daraus resultierende kurzfristige Liquiditätsengpässe zu vermeiden, unterstützt die Verbundgruppe zusammen mit der konzerneigenen DZB Bank die Mitglieder, teilen die Mainhausener mit.

Wetterbedingt schwache Abverkäufe, aber dennoch hohe Wareneingänge haben laut Sport 2000die vergangenen Monate im Sportfachhandel geprägt. Um daraus resultierende kurzfristige Liquiditätsengpässe zu vermeiden, unterstützt die Verbundgruppe zusammen mit der konzerneigenen DZB Bank die Mitglieder, teilen die Mainhausener mit.

Mit der so genannten Wintersaisonlinie erhalten Sport 2000-Händler längere Valuten auf Warenrechnungen und verbessern damit ihren Liquiditätsspielraum. Durch dieses Finanzierungsinstrument könne die benötigte Liquidität flexibel und nach Bedarf generiert werden. Die Information zur „Wintersaisonlinie“ sei kurz vor Weihnachten an alle Sport 2000-Mitglieder gegangen. Die Händler stimmen mit ihrem Kundenbetreuer die Betragshöhe, den bonitätsabhängigen Zinssatz und die Laufzeit ab, die mindestens 60 Tage und höchstens 120 Tage betragen darf. Die Aktion ist zunächst bist 31. Januar befristet, könne aber kurzfristig verlängert werden, teilte eine Sprecherin sport+mode auf Anfrage mit.

Verwandte Themen
Nordica, Alpin, Neureuther, Prelaunch, Produktpräsentation, Skischuhe, Ski
Nordica präsentiert Neuheiten weiter
Asics Academy, Asics, Online, Servicetool
Neues Servicetool bei Asics online weiter
Salomon, Trailrunning, Kilian Jornet
Salomon: Trailrun-Workshop für Fachhandelspartner weiter
Lowa Jetzendorf Outdoor Schulung Fachhandel
Lowa baut Schulungsangebote aus weiter
Peak Performance Fachhändlerschulung Hintertux Brand Experience Days
Peak Performance schult Fachhändler weiter
Messe Friedrichshafen OutDoor Running Center Jubiläum 25 Jahre
25. OutDoor setzt erneut Running-Schwerpunkt weiter