sport+mode

Sport 2000 will Liquidität der Partner stärken

  • 04.01.2012
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Wetterbedingt schwache Abverkäufe, aber dennoch hohe Wareneingänge haben laut Sport 2000die vergangenen Monate im Sportfachhandel geprägt. Um daraus resultierende kurzfristige Liquiditätsengpässe zu vermeiden, unterstützt die Verbundgruppe zusammen mit der konzerneigenen DZB Bank die Mitglieder, teilen die Mainhausener mit.

Wetterbedingt schwache Abverkäufe, aber dennoch hohe Wareneingänge haben laut Sport 2000die vergangenen Monate im Sportfachhandel geprägt. Um daraus resultierende kurzfristige Liquiditätsengpässe zu vermeiden, unterstützt die Verbundgruppe zusammen mit der konzerneigenen DZB Bank die Mitglieder, teilen die Mainhausener mit.

Mit der so genannten Wintersaisonlinie erhalten Sport 2000-Händler längere Valuten auf Warenrechnungen und verbessern damit ihren Liquiditätsspielraum. Durch dieses Finanzierungsinstrument könne die benötigte Liquidität flexibel und nach Bedarf generiert werden. Die Information zur „Wintersaisonlinie“ sei kurz vor Weihnachten an alle Sport 2000-Mitglieder gegangen. Die Händler stimmen mit ihrem Kundenbetreuer die Betragshöhe, den bonitätsabhängigen Zinssatz und die Laufzeit ab, die mindestens 60 Tage und höchstens 120 Tage betragen darf. Die Aktion ist zunächst bist 31. Januar befristet, könne aber kurzfristig verlängert werden, teilte eine Sprecherin sport+mode auf Anfrage mit.

Verwandte Themen
Atomic Sidas Salomon Bootfitting-Tour Wintersport Skischuh
Atomic, Sidas und Salomon starten Bootfitting-Tour weiter
Patrick Laquer Craghoppers Sales Manager
Laquer ist Sales Manager bei Craghoppers weiter
Sport 2000 Umsätze August Händler
Sport 2000: Umsatzrückgang im August weiter
Intersport August Bike Funwheel Freizeitmode Sommer BadeBeach Multisport Umsätze
Intersport: Unbeständiges Wetter sorgt für August-Minus weiter
Alpina Sports Mediendatenbank Digitalisierung
Alpina stellt Mediendatenbank vor weiter
Globetrotter-Mutter Fenix übernimmt Friluftsland A/S
Globetrotter-Mutter Fenix übernimmt dänischen Outdoorausstatter weiter