sport+mode

Sporthaus Gehrmann: Chef übernimmt Läden auf Helgoland

  • 02.02.2010
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Nach sieben Jahren Geschäftstätigkeit in Lütjenburg hat Joachim Gehrmann ab 4. Januar zwei Geschäfte auf der Nordsee-Insel Helgoland übernommen. Neuer Inhaber von Sport 2000-Partner Sporthaus Gehrmann wird Michael Selk, seit Jahren stellvertretender Geschäftsführer.

Nach sieben Jahren Geschäftstätigkeit in Lütjenburg hat Joachim Gehrmann ab 4. Januar zwei Geschäfte auf der Nordsee-Insel Helgoland übernommen. Neuer Inhaber von Sport 2000-Partner Sporthaus Gehrmann wird Michael Selk, seit Jahren stellvertretender Geschäftsführer.

Besonders reizvoll war für Joachim Gehrmann das Ladengeschäft für Outdoor- und Wassersportmode mit angeschlossener Tankstelle – der letzten vor England und einzigen auf Helgoland. Neben dem Geschäft direkt am Hafen ging auch ein Textilgeschäft in der Fußgängerzone in das Eigentum Gehrmanns über. Die Gesamtladenfläche für beide Geschäfte liegt bei insgesamt 600 Quadratmeter. Der bisherige Inhaber Jörn Rickmers verabschiedet sich nach der Übergabe seiner Geschäfte in den Ruhestand.

Gehrmann beschäftigt acht Mitarbeiter, darunter sechs langjährige Angestellte sowie zwei Personal-Auffrischungen vom Festland. Demnächst plant Gehrmann, das Geschäft am Südhafen zu modernisieren. „Helgoland ist seit Jahren eines der Lieblingsreiseziele der Generation 50plus. Mein Ziel ist ein auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe spezialisiertes Ladengeschäft mit entsprechender Auswahl“, beschreibt Gehrmann seine Zukunftspläne.

Michael Selk, seit sieben Jahren die rechte Hand von Joachim Gehrmann, freut sich darüber, ein „gut bestelltes Haus“ zu übernehmen. Er kennt das Sporthaus laut Pressemitteilung von Anfang an und setzt darauf, diese Qualitätsmarke in bewährter Form und mit dem bisherigen Team fortzuführen. Stärkstes Standbein sollen weiterhin MBT-Schuhe sein, die das Sporthaus Gehrmann als größter Händler in Deutschland über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinweg verkaufe. Auch der Team- und Vereinssport werde zukünftig noch intensiver betreut.

Aufgrund der guten Geschäftsbeziehungen der Inhaber Gehrmann und Selk werden die drei Häuser zukünftig gemeinsam in die Warenorder gehen. Auch die führenden Messen in Deutschland und Europa besuchen sie zusammen, „um stets am Puls der Zeit zu bleiben“, erklärt Gehrmann.

Verwandte Themen
Vista Outdoor Außendienst Johann Schilling Bollé Cébé
Bollé und Cébé mit neuer Handelsagentur für Bayern weiter
Wintersteiger Personal Team neu
Wintersteiger strukturiert Team um weiter
Hessischer Handelstag Handel Digitalisierung
Hessischer Handelstag: Lernen, im digitalen Revier zu flirten weiter
Intersport September Umsätze
Intersport: Kaltes Wetter beflügelt die September-Umsätze weiter
Studie Outdoor Kaufverhalten
Studie: Kaum Beratungsklau bei Outdoorkunden weiter
Intersport DSV aktiv Ski Versicherung Atomic Fischer Salomon K2 Völkl
DSV und Intersport verlängern Skiversicherungskooperation weiter