sport+mode
Hervis-Geschäftsführer Alfred Eichblatt

Hervis expandiert in Deutschland weiter – nun auch in Amberg

Österreichs größter Sportartikelhändler Hervis eröffnet am 6. Juli die mittlerweile vierte Filiale in Deutschland, diesmal im bayerischen Amberg. Rund 1.000 Quadratmeter ist sie groß.

Hervis ist bereits mit Geschäften in Garmisch-Partenkirchen, Nürnberg und Rosenheim in Deutschland präsent. Auch in Amberg wollen die Österreicher „Sportkompetenz zu konkurrenzlos günstigen Preisen“ bieten. Das Sortiment der neuen Filiale umfasst eine Auswahl an Sport- und Lifestyleprodukten.

Hervis-Geschäftsführer Alfred Eichblatt erklärt den weiteren Schritt nach Deutschland: „Die Expansion von Hervis in Deutschland geht in strategisch geplanten Schritten voran. Die Eröffnungen unserer bisherigen drei Standorte waren ein Riesenerfolg. Diese positive Entwicklung zeigt, dass das Konzept unseres österreichischen Unternehmens bei den deutschen Kunden gut ankommt und bestärkt uns auf dem Weg, die Präsenz in Deutschland auszubauen.“

Filialleiter ist Markus Oeckl, der seine Ausbildung zum Handelsfachwirt in München absolviert hat und der seit 23 Jahren im Sporthandel arbeitet. Sein Ziel: Hervis am Standort Amberg langfristig als starken Partner für jede Sportart in der Region etablieren – „und das mit einem vielfältigen Warensortiment, tollen Preisen und engagierten Mitarbeitern.“

Im neuen Store in Amberg präsentiert sich Hervis auch als Multichannel-Anbieter. Kunden können vor Ort probieren oder ihre Wunschartikel in der Filiale am Tablet mithilfe eines Verkäufers bestellen und dann nach Hause liefern lassen – oder auch umgekehrt von zu Hause aus online bestellen und danach die Services in der Filiale nutzen. Wer seine mobilen Geräte nicht dabei hat, surft im Hervis-Store mit einem der Tablets, die für das Surfen zur Verfügung stehen. So könne der Kunde Produkt-Informationen oder Lagerbestände abrufen.

Die Beleuchtung im Shop erfolgt zu 100 Prozent durch LED auf aktuellstem Entwicklungsstand mit maximaler Energieeffizienz. Der Energieverbrauch sowie sämtliche Anlagenteile werden ständig durch das eingesetzte Aski Smart Metering System gesteuert, kontrolliert und überprüft.  

Verwandte Themen
SportScheck, Nürnberg, Eröffnung, Ladenbau, Omnichannel
Sport Scheck stellt neues Ladenkonzept in Nürnberg vor weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Fischer, Löffler, Ski, Händlerschulung, Colleges
Händlerschulung durch Fischer und Löffler weiter
Leki Customer Service Weihnachten
Leki-Customer Service im Weihnachtsgeschäft vermehrt im Einsatz weiter
Holmenkol Markus Meister Sales Director
Meister ist Sales Director bei Holmenkol weiter
Nordica, Alpin, Neureuther, Prelaunch, Produktpräsentation, Skischuhe, Ski
Nordica präsentiert Neuheiten weiter