sport+mode

Urteil: Markenartikel-Verkauf bei eBay verbieten

  • 01.04.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(se) Ein Hersteller von Markenartikeln darf den Verkauf seiner Produkte bei eBbay untersagen, da die Internetplattform nicht das Ambiente eines Fachgeschäftes bietet. Das meldet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf ein Urteil des Landgerichts Mannheim.

(se) Ein Hersteller von Markenartikeln darf den Verkauf seiner Produkte bei eBbay untersagen, da die Internetplattform nicht das Ambiente eines Fachgeschäftes bietet. Das meldet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf ein Urteil des Landgerichts Mannheim (Az: 7 0 263/07 Kart). Geklagt hatte der Scout-Schulranzenhersteller Sternjakob in Frankenthal. Verstoße ein Händler gegen das Urteil, könne ihn der Hersteller vom Vertrieb seiner Produkte ausschließen, so die Konsequenz aus dem Urteil. Noch vor einem halben Jahr hatte dem Bericht zufolge das Landgericht Berlin in einem anderen Scout-Fall den Ebay-Boykott als "unrechtmäßige Wettbewerbseinschränkung" verurteilt (Az: 16 0 412/07 Kart). LESEN SIE MEHR IN DER KOMMENDEN AUSGABE VON sport+mode

Verwandte Themen
Helinox Europa Vertrieb
Helinox vertreibt in Europa selbst weiter
Intersport Gipfeltreffen 2018 Ruhpolding
Intersports Gipfeltreffen nun in Ruhpolding weiter
Fedas Generalversammlung
Fedas: Europäischer Sportfachhandel tagt in der Schweiz weiter
Pjuractive Gewinnspiel Filser Marketing
Händler-Gewinnspiel von Pjuractive & Filser Marketing weiter
Zoggs Jana Schell
Zoggs begrüßt Jana Schell als Regional Account Manager weiter
Peak Performance Miklos von Pronay
Peak Performance beauftragt Urban Sales Representative Central Europe weiter