Adidas ist ein deutscher Sportartikelhersteller mit Sitz in Herzogenaurach. Das Unternehmen wurde 1949 von Adi Dassler gegründet.">
Adidas
Adidas ist der weltweit zweitgrößte Sportartikelhersteller mit einem Umsatz von 19,3 Mrd. EUR (2016). Gegründet wurde Adidas 1949 nach einem Streit zwischen den Brüder Adolf  "Adi"und Rudolf Dassler, der im gleichen Jahr Puma ins Leben rief. Das Unternehmen ging aus der 1924 gegründeten Gebrüder Dassler Schuhfabrik hervor. Zum Adidas-Konzern, der seit 1998 börsennotiert ist, gehören die Marken Reebok (Fitness), Reebok CCM (Hockey), Five Ten (Outdoor/Fahrrad) und Runtastic (App). Die Golfmarken Taylormade, Adams und Ashworth sollen bald verkauft werden. 1997 wurde Salomon gekauft (in dieser Zeit hieß das Unternehmen Adidas-Salomon), doch acht Jahre später trennte sich Adidas von der französischen Marke und verkaufte sie an Amer Sports. Von 1976 bis 2005 gehörte auch Erima zu Adidas. Die Drei-Streifen-Marke konzentriert sich vor allem auf Teamsport (hier vor allem Fußball), Running und Outdoor. Lifestyle/Mode wird mit der Submarke abgedeckt. Für Sportbrillen (Adidas Sport Eyewear) hält Silhouette die Lizenz. Vorstandsvorsitzender ist der ehemalige Henkel-Chef Kasper Rorsted, der im Oktober 2016 Herbert Hainer beerbte, welcher 13 Jahre an der Spitze des Dax-Konzerns stand. 2013 wurde ein großes Logistikzentrum Rieste eingeweiht.
weitere Themen
Wegen Löhnen in Asien
08.05.2019

Organisationen wollen Adidas-Vorstand Entlastung verweigern


Geschäftszahlen
14.03.2019

Adidas: Umsatz wächst im vierten Quartal leicht


Personalie
04.03.2019

Neuer Adidas-Vorstand: Shankland folgt auf Steyaert


Fachhandels-Chance
01.03.2019

Winterrunning als neuer Trend


Repräsentative Umfrage
12.12.2018

Lieblingsmarken-Studie: Adidas schlägt Nike, Sportmarken generell beliebt


sport+mode
15.02.2017

Adidas besetzt zwei Top-Positionen neu